2:3-Niederlage in Visp

HOCKEY THURGAU ⋅ Auswärts gegen den besser klassierten Tabellennachbarn Visp setzte es für den NLB-Achten Thurgau eine 2:3-Niederlage ab. Konsequenzen in der Rangliste hat die Niederlage vorerst aber nicht.
25. Januar 2017, 06:37
Im ersten Drittel geriet die Mannschaft von Trainer Stephan Mair zweimal in Rückstand, konnte aber jeweils durch Tim Wieser, den quirligen Flügelstürmer der vierten Linie, ausgleichen.

Weil auch alle vier Mannschaften unter dem Trennstrich verloren haben, bleibt Thurgaus Vorsprung von acht Punkten und mehr auch sieben Runden vor Ende der Qualifikation bestehen. (mat)
 

Leserkommentare

Anzeige: