Und wieder werden drei Stellen beim FC St.Gallen frei

EXODUS ⋅ Beim FC St.Gallen geht der Exodus weiter. Nun verlassen auch noch der Leiter Event, der Leiter Vermarktung und die Leiterin Sponsoring den Club - dem Verein laufen in den letzten Tagen die Leute davon.
Aktualisiert: 
13.09.2017, 17:00
13. September 2017, 12:14
Nach dem Abgang von Pascal Kesseli (Verwaltungsrat und CEO der Event AG) und den Rücktritten von Verwaltungsrat Michael Hüppi und Stadionmanager Marco Sessa gibt es offenbar innerhalb der Event AG drei weitere Abgänge auf wichtigen Positionen.

Gemäss Informationen aus dem Clubumfeld sollen der Leiter Event Yannik Amhof, der Leiter Vermarktung Claude Hollenstein sowie die Leiterin Sponsoring Jana Städler gekündigt haben. Auf Nachfrage gibt es seitens der betroffenen Personen keine Auskunft. Vieles deutet aber darauf hin, dass die Rücktritte im Zusammenhang mit den Umwälzungen und Unruhen der letzten Monate stehen. FCSG-Sprecher Daniel Last bestätigte die drei Abgänge gegenüber "FM1 Today": "Die Personen haben gekündigt und verlassen uns freiwillig." Die Aufgaben der drei seien intern verteilt worden, eine Nachfolgeregelung bereits aufgegleist.

Stadionmanager Sessa zumindest hatte seinen Abgang mit der aktuellen Führung des Clubs und dem Abgang von Pascal Kesseli begründet. Insider sprechen davon, dass voraussichtlich in den kommenden Tagen weitere Abgänge folgen werden. Anstelle von Pascal Kesseli steht derzeit FC-St.Gallen-Präsident Stefan Hernandez der Event AG interimistisch vor. (rst)

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 


4 Leserkommentare

Anzeige: