Asyl: Altstätter Zentrum wird umfunktioniert

12. Mai 2011, 01:07

Das Transitzentrum für Asylsuchende in Altstätten wird am 1. Juli in ein Empfangs- und Verfahrenszentrums umfunktioniert. Bereits seit Jahren wird das Zentrum vom Bundesamt für Migration als Aussenstelle geführt. Es bietet Platz bislang für maximal 170 Asylbewerber. Sie werden nicht nur untergebracht, sondern auch betreut und falls nötig medizinisch versorgt.

Ab dem 1. Juli können Asylbewerber in Altstätten neu auch einen Antrag auf Asyl stellen, wie dies bereits in den anderen Empfangs- und Verfahrenszentrum (EVZ) möglich ist. Wie Michael Glauser, Mediensprecher des Bundesamtes für Migration, erklärt, werden in Altstätten weiterhin 170 Plätze zur Verfügung stehen. In Altstätten seien wegen der Veränderungen weder Neu- noch Ausbauarbeiten geplant.

Zurzeit gibt es in der Schweiz vier Empfangs- und Verfahrenszentren: Chiasso, Vallorbe, Basel und Kreuzlingen. Insgesamt können dort 1200 bis 1300 Asylbewerber aufgenommen werden. (kl)


Leserkommentare

Anzeige: