Studentenverein feiert grosses Fest in Wil

WIL ⋅ Die Äbtestadt ist im September 2020 Austragungsort des Zentralfestes des Schweizerischen Studentenvereins. Der in Wil wohnhafte Raphael Imahorn wurde ins Zentralkomitee gewählt.
12. September 2017, 05:18

Das diesjährige Zentralfest des Schweizerischen Studentenvereins (Schw. StV.) ging in Rheinfelden über die Bühne. Die Aktivenversammlung wählte dabei ­Dominic E. Tschümperlin aus Gurmels zum Zentralpräsidenten des grössten Vereins farbentragender Studierender und Akademiker der Schweiz. Zudem wurden weitere vier Aktivmitglieder ins neu zu bestellende Zentralkomitee gewählt, darunter auch der in Wil wohnhafte Raphael Imahorn. Zu ersetzen waren im zehnköpfigen Vorstand auch zwei Altherren, wobei erstmals seit Jahrzehnten wieder ein Vertreter des Tessins gewählt wurde. Als Vizezentralpräsident waltet weiterhin der ehemalige Wiler Stadtpräsident Bruno Gähwiler.

Ebenfalls wurde in Rheinfelden beschlossen, dass Wil der Austragungsort des Zentralfestes des Schweizerischen Studentenvereins im Jahr 2020 wird. Als OK-Präsident wird Erwin Scherrer den Grossanlass leiten, der vom 4. bis 7. September 2020 stattfinden wird. Raphael Imahorn ist 1992 in Basel geboren und lebt seit Sommer 2000 in Wil. Aktuell studiert er Informatik im Masterstudium an der ETH Zürich. Seit 2007 engagiert er sich in der Wiler Mittelschulverbindung GV Abbatia Wilensis und ist später in Basel der AKV Rauracia und in Zürich der AV Turicia beigetreten. Der Schweizerische Studentenverein wurde am 31. August 1841 in Schwyz als katholisch-konservativer Gegenpol zur damaligen liberal-radikalen Strömung gegründet und ist damit älter als der Schweizerische Bundesstaat. Mit Wil ist der Verein seit jeher verbunden, so fanden seit 1860 zwölf Mal Zentralfeste des Schweizerischen Studentenvereins statt, letztmals 2010. Weiter sind in Wil der 1937 gegründete Regionalverband Corona Wilensis und die 1978 gegründete Mittelschulverbindung GV Abbatia Wilensis beheimatet.

Aktuell rund 6600 Mitglieder

Der Schweizerische Studentenverein zählt heute rund 6600 Mitglieder, davon 1000 Studierende (Aktive) und 5500 Ehemalige (Altherren). Die über 40 Verbindungen der Aktiven sind an fast allen Mittel-, Hoch- und Fachhochschulen vertreten. Ferner bestehen über 100 Altherren- und Regionalverbände.

Im Verlauf seiner langen Geschichte brachte der Schw. StV eine Vielzahl bedeutender Persönlichkeiten hervor. Bundespräsidentin Doris Leuthard und eine Vielzahl an Ehrengästen aus Politik, Kirche, Justiz, Militär und Wirtschaft nehmen jährlich am Zentralfest teil. (pd)


Leserkommentare

Anzeige: