Bundesrat Berset beim "St.Galler Tagblatt"

STIPPVISITE ⋅ Hoher Besuch im Newsroom des "St.Galler Tagblatts": Bundesrat Alain Berset stattete der Redaktion am Freitagmorgen einen Besuch ab. Und sprach mit den Journalisten über aktuelle politische Themen.
19. Mai 2017, 11:45
So ruhig ist es im Newsroom des "St.Galler Tagblatts" selten: Zahlreiche Journalistinnen und Journalisten wohnten am Freitag dem Besuch von Bundesrat Alain Berset bei. Der SP-Magistrat aus dem Kanton Freiburg verband einen Termin in St.Gallen mit einer Stippvisite beim "Tagblatt".

Bei seinem Besuch erzählte Alain Berset von seinem Leben als Bundesrat und ging auch auf aktuelle politische Themen wie die Rentenreform oder die Diskussionen rund um das Frühfranzösisch ein. Er streifte auch gesellschaftliche Entwicklungen sowie die Herausforderungen, denen sich Medienunternehmen heutzutage zu stellen haben. Zudem gab er seiner Hoffnung Ausdruck, die Schweiz möge auch in kontroversen Sachfragen weiterhin dazu fähig sein, Kompromisse zu schliessen und Lösungen zu finden. (red.)
In Empfang genommen wurde Alain Berset vom publizistischen Leiter Pascal Hollenstein sowie weiteren Leitungspersonen von "Tagblatt" und "Thurgauer Zeitung". Zoom

In Empfang genommen wurde Alain Berset vom publizistischen Leiter Pascal Hollenstein sowie weiteren Leitungspersonen von "Tagblatt" und "Thurgauer Zeitung".

Alain Berset (rechts) mit Ostschweiz-Ressortleiter Andri Rostetter, dem publizistischen Leiter Pascal Hollenstein und Blattmacher Jürg Ackermann. Zoom

Alain Berset (rechts) mit Ostschweiz-Ressortleiter Andri Rostetter, dem publizistischen Leiter Pascal Hollenstein und Blattmacher Jürg Ackermann.


Leserkommentare

Anzeige: