*5ünfstern offene künstlerateliers - Wir verlosen 5x2 Ostwind Tageskarten

23. März 2017, 13:10

*5ünfstern offene künstlerateliers ermöglicht bereits zum vierten Mal Ostschweizer Künstlerinnen und Künstlern, ihre Arbeiten einem breiten Publikum zu zeigen. Zum Auftakt sind an verschiedenen Orten und in fahrenden Zügen Performances zu sehen. Wir verlosen für die Performances vom 8., 15. und 22. April 5x2 Ostwind Tageskarten.

So nehmen Sie teil:

Per Telefon

Rufen Sie uns an und teilen Sie uns Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihr Wunschdatum mit: 
Tel. 0901 59 15 36 (CHF 1.50/Anruf)


Per SMS
SMS an: 4636 mit Text: SGT36, Vorname Name, Adresse, PLZ Ort, Wunschdatum
(CHF 1.50/SMS)
 

oder mit diesem Formular

Wunschdatum
Name *
Vorname *
Adresse *
PLZ/Ort *
Telefonnummer *
* = Pflichtfeld


Teilnahmeschluss: 3. April 2017, 12.00 Uhr
 

Am Samstag, dem 1. April, eröffnen die Verantwortlichen mit den Künstlerinnen und Künstlern und vielen Gästen den Projektmarathon im Kunstmuseum St.Gallen. Mit dabei sind sechs Mitglieder des Sinfonieorchesters St.Gallen, die mit Kunstwerken kommunizieren.
 
Zwei Wochenenden im April und Mai
Die Künstlerinnen und Künstler laden an zwei Wochenenden im April und Mai zum Besuch ihrer Ateliers ein. In der Stadt St.Gallen stehen am Samstag und Sonntag, 29./30. April, 65 Ateliers offen. In den Gemeinden der Kantone AI, AR, SG, TG zeigen am Wochenende vom 6. und 7. Mai 185 Kunstschaffende ihre Arbeiten.
 
Um den Interessierten die Reise zu den Ateliers zu vereinfachen, wurde eine experimentelle und interaktive Website (www.fuenfstern.com) aufgeschaltet und ein grosses Programm-Leporello gedruckt, das an vielen Orten aufliegt. Fantasievolle Pläne zeigen den Weg zu den Ateliers, der aus dem Weltall direkt in die Ostschweiz führt. Alle Informationen lassen sich problemlos ausdrucken.
 
Performances in Zügen
In diesem Jahr haben sich Brigitte Kemmann und ihr Organisationsteam (Daniela Mittelholzer und Annina Thomann) etwas Besonderes einfallen lassen. Es gibt wieder Performances, aber dieses Mal in Zügen. Die Kunstschaffenden – alle in Ausbildung oder mit einem Abschluss vor nicht länger als fünf Jahren – wurden schweizweit gesucht. Eine Jury hat die Auswahl getroffen, die nun zu sehen ist.
 
Im April werden fünf dieser Performances/Interaktionen in Zügen der Appenzeller Bahnen, Frauenfeld-Wil-Bahn, Trogenerbahn, SOB und Thurbo zu sehen sein, die alle während der regulären Fahrt Ostschweizer Kantonsgrenzen überfahren. *5ünfstern möchte damit die starke Region Ostschweiz betonen und sie via „Ostwind“ verbinden. An den Samstagen vom 8., 15. und 22. April treten die Performerinnen und Performer auf: Ariane Koch & Sarina Scheidegger, Lea-Nina Fischer, Hapiradi Wild, Annina Machaz & Mira Kandthil, Nathalie Stirnimann & Stefan Stojanovic. Für die jeweilige Fahrt ist ein gültiger Fahrausweis notwendig. Da es sich um den regulären Zugsverkehr handelt, besteht kein Platzanspruch. Eine Reservation ist nicht möglich und die normalen Fahrgäste haben Vorrang. Wer zuerst einsteigt, hat somit den besten Platz.
 
Ausstellung in St.Gallen und Rapperswil-Jona
Mehr Platz hat es am Karfreitag, 14. April, ab 14 Uhr im Kunst(Zeug)Haus Rapperswil. Gezeigt werden zwei Performances von Désirée Myriam Gnaba und der Künstlergruppe Acid Amazonians. Im Anschluss lädt *5ünfstern zu einem Apéro ein.
 
Das NEXTEX St.Gallen stellt alle Performerinnen und Performer in einer separaten Ausstellung vor. Auch zeigen sich Kunstschaffende aus Rapperswil-Jona in einer zweitägigen Ausstellung im Kunst(Zeug)Haus.



An der Verlosung teilnahmeberechtigt sind in der Schweiz wohnhafte Personen, ausgenommen Mitarbeitende der Tagblatt Medien Holding AG. Die Gewinner werden nach Einsendeschluss telefonisch benachrichtigt. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Barauszahlungen und Rechtsweg sind ausgeschlossen. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, können aber für Marketingzwecke durch die St. Galler Tagblatt AG verwendet werden.

Leserkommentare

Anzeige: